Im Gegensatz zum Hatha-Yoga sind die Übungen oft dynamische Bewegungsabläufe, aber auch dem Hatha-Yoga verwandte Asanas.

Die Meditation legt den Fokus auf Mantren, es gibt jedoch auch andere Meditationen. Auch Mudras, Pranayama, innere Konzentrationspunkte und Bandhas werden verwendet. Typisch für diese Form des Yoga ist die häufige Praxis des Feueratems.

Eine Übungsreihe wird als Kriya bezeichnet. Eine typische Kriya besteht z. B. aus 45 Minuten körperlichen Übungen und Haltungen, kombiniert mit Pranayama, Konzentration auf das sogenannte „Dritte Auge“, dem Mantra Sat Nam („wahre Identität“), auf das sich beim Einatmen und Ausatmen konzentriert wird.

Dann folgen 15 Minuten Entspannung im Liegen und einer daran anschließenden Meditation (z.B. mit Mantren).

Im Westen sehr verbreitet ist die oben beschriebene Form des Kundalini-Yoga, die von dem Sikh Yogi Bhajan gelehrt wurde.

Unsere nächsten Termine

Kundalini Yoga – Dienstag 11.12.2018, Yogazentrum Rheinhessen, Bechtolsheim
Kundalini Yoga – Dienstag 18.12.2018, Yogazentrum Rheinhessen, Bechtolsheim

>>> zum Veranstaltungskalender